Navigation:
Sebastian Krumbiegel und die Die Prinzen melden sich mit neuer Tour zurück.

Sebastian Krumbiegel und die Die Prinzen melden sich mit neuer Tour zurück. © Arno Burgi

Leute

Sebastian Krumbiegel liebt Schallplatten

Der Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel (48) hat die gute alte Vinyl-Platte für sich wiederentdeckt. "Ich habe gerade meinen Schallplattenspieler reparieren lassen und die erste "Prinzen"-Platte kürzlich mal wieder aufgelegt", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Berlin. "Es klingt anders und man geht anders an die Musik heran", findet der Musiker: Man "zappt nicht weiter zum nächsten Titel", sondern lasse sich auf die Musik mehr ein.

"Du legst eine Platte auf und hörst sie dir 20 Minuten an." Das sei anders als bei einem CD- oder MP3-Player. "Dieses Knarren, dieses Kratzen, wenn du eine Platte auflegst, finde ich total cool. Das weckt auch nostalgische Gefühle."

Als er die erste Platte seiner Band mit dem Titel "Das Leben ist grausam" wieder einmal hörte, seien ihm viele Dinge durch den Kopf gegangen, so Krumbiegel: "Man merkt, dass sich die Stimmen und auch die Haltungen verändert haben. Heute würde man vielleicht doch nicht alles so texten, wie damals." Der Blick zurück tut ihm aber nicht weh. "Wir stehen rückblickend schon zu dem, was wir getan haben, aber wir machen heute schon andere Sachen. Wenn du dich nicht veränderst, dann machst du irgendwas falsch, denke ich."

Ihre neue Tour beginnen Die Prinzen am 16. März im thüringischen Altenburg. 

dpa