Navigation:

© SpotOn

Kino

Schweiger wollte nicht schauspielern

Angeblich war die Schauspielerei gar nicht seine eigentliche Passion, denn Til Schweiger wollte ursprünglich Lehrer werden, berichtete er laut Vorabmeldung in der Sky-Sendung "Im Leben von ...".

"Ich wollte eigentlich immer Lehrer werden. Und dann hab ich aus reiner Verzweiflung, weil ich nicht wusste, was ich machen soll, Medizin studiert und ganz schnell gemerkt, dass das nicht mein Ding ist", erzählte der "Schutzengel"-Darsteller.

Durch eine Schauspielerin in Hamburg interessierte sich der 49-jährige dann für die seinen heutigen Job.

Der Durchbruch nach der Schauspielschule ist Schweiger dann mit seiner Rolle in der "Lindenstraße" gelungen. "Als dann das Engagement in der Lindenstraße kam, war es das glücklichste Gefühl, das habe ich nie wieder getoppt - nicht weil es das Beste war, was es gibt, sondern überhaupt einen Job zu haben und überhaupt zu sagen: Damit kann ich zumindest schon mal meine Miete bezahlen", sagte Schweiger.

SpotOn