Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Schottische Rocker Biffy Clyro erobern die Charts
Menschen Boulevard Schottische Rocker Biffy Clyro erobern die Charts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 15.07.2016
Frontmann Simon Neil von Biffy Clyro beim Alive Festival in Lissabon. Quelle: Jose Sena Goulao
Anzeige
Baden-Baden

Um je zwei Plätze verbessern sich Red Hot Chili Peppers ("The Getaway) auf der Zwei und Volbeat ("Seal The Deal & Let's Boogie") auf der Drei. Udo Lindenberg stößt von Platz sieben wieder in die Top 5 vor und ist mit "Stärker als die Zeit" jetzt Vierter. Die fränkische Funband J.B.O startet als Neueinsteiger mit "11" auf Platz fünf.

In den Single-Charts führt weiterhin Sommerhit-Favoritin Imany mit "Don't Be So Shy" vor "This Girl" von Kungs Vs. Cookin' On 3 Burners und dem offiziellen UEFA-Lied von David Guetta feat. Zara Larsson, "This One's For You". Höchster Neueinsteiger in den Single-Charts ist US-Rapper Kent Jones ("Don't Mind") auf Platz 49.

dpa

Er ist fünffacher Opa und hat schon eine Urenkelin - jetzt bekommt Mick Jagger von den Rolling Stones selbst noch einmal Nachwuchs.

15.07.2016

Alle paar Jahre erscheint ein Soul-Album, das den Vergleich mit den Besten einer ruhmreichen Vergangenheit nicht scheuen muss. Als neuer Hoffnungsträger trumpft jetzt der Brite Michael Kiwanuka auf.

15.07.2016

Sängerin Katy Perry (31) hat in Zusammenarbeit mit dem US-Sender NBC eine Single für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro veröffentlicht. Perry postete auf Twitter das Cover der Single, die den Namen "Rise" (auf deutsch etwa: "Aufstieg") trägt.

15.07.2016
Anzeige