Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Schiller erobert mit "Future" die Spitze der Charts
Menschen Boulevard Schiller erobert mit "Future" die Spitze der Charts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 04.03.2016
Anzeige
Berlin

Vorwochensieger Fantasy ist mit "Freudensprünge" jetzt Dritter. Der Soundtrack zum Film "Bibi & Tina 3 - Mädchen gegen Jungs" rückt von der Drei auf die Zwei vor.

Auf der Vier starten neu Macklemore & Ryan Lewis mit "This Unruly Mess I've Made". Als weiterer Neueinsteiger erobern Anthrax mit "For All Kings" Platz fünf.

In den Top 5 der Single-Charts gab es kaum Veränderungen. Der norwegische DJ Alan Walker steht mit "Faded" weiterhin auf Platz eins, vor Stereoact feat. Kerstin Ott ("Die immer lacht"), Twenty One Pilots ("Stressed Out") und Jonas Blue feat. Dakota ("Fast Car"). Vom sechsten auf den fünftern Platz verbessert sich Rihanna feat. Drake mit "Work".

Bester Neueinsteiger ist Udo Lindenberg mit "Durch schwere Zeiten" auf Rang 26. Jamie-Lee Kriewitz, Siegerin beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC), verbesserte sich mit "Ghost" von 65 auf 12.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Diesem Moment dürfte das spanische Königshaus mit Bangen entgegengeblickt haben: Eine Schwester von Felipe VI. wird vor einem Gericht als Angeklagte verhört. Der Prozess gegen die Infantin und 16 weitere Angeklagte tritt in eine neue Phase.

04.03.2016

US-Sängerin Lady Gaga (29) hat sich ein Tattoo stechen lassen, das sie mit anderen Missbrauchsopfern verbinden soll. Sie präsentierte am Donnerstag (Ortszeit) mehrere Videos und Bilder auf Snapchat, die sie beim Tätowierer zeigen.

04.03.2016

Kevin Spacey (56), Präsidenten-Darsteller in der Serie "House of Cards", hält den vom schrillen Donald Trump dominierten Wahlkampf in den USA für gar nicht so ungewöhnlich.

04.03.2016
Anzeige