Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Scheidung für David Duchovny und Téa Leoni
Menschen Boulevard Scheidung für David Duchovny und Téa Leoni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 10.08.2014
David Duchovny und Téa Leoni gehen getrennte Wege. Quelle: A. Gombert/Archiv
Anzeige
Los Angeles

Bereits im Juni hätte der Schauspieler den Antrag eingereicht, brachte der Internetdienst in Erfahrung. Die Eltern von Madelaine (15) und Kyd (12) seien sich schnell einig geworden, hieß es.

Demnach teilen sie sich das Sorgerecht, die Kinder leben aber bei Leoni. Duchovny soll der Ex angeblich 40 000 Dollar Unterhalt im Monat zahlen. Zudem komme er für die Lebenshaltungskosten der Kinder auf.

Die seit 1997 verheirateten Schauspieler hatten sich 2008 vorübergehend getrennt. Duchovny bekannte sich damals öffentlich zu einer "Sexsucht" und unterzog sich einer Behandlung. 2011 gingen sie dann erneut getrennte Wege.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit atemberaubenden Tricks hat Jo-Jo-Europameister Carlos Braun (18) aus der Region Tübingen beim "World Contest" in Prag beeindruckt - für den Sieg reichte es nach Problemen mit der "Ballkontrolle" nicht ganz.

10.08.2014

Es soll klatschen und spritzen - bei der sogenannten "Splashdiving-Weltmeisterschaft" haben gut 50 Springer den Meister der Arschbomben gesucht. In einem Freibad im unterfränkischen Schweinfurt sprangen vor allem junge Leute mit dem Hintern voran ins Wasser.

09.08.2014

Katja Burkard (49), RTL-Moderatorin mit leichtem Sprachfehler, kann über die Parodie ihres Lispelns bei "Switch Reloaded" lachen. "Wenn man lispelt wie ich und jeden Tag zwei Stunden im deutschen Fernsehen ist, dann muss man damit rechnen, dass das auch veräppelt wird und dass die einen das lustig finden und die anderen sagen: "Macht nichts!" und wieder andere sagen: "Wir hören es gar nicht"", sagte Burkard im NDR-Fernsehen in der Talkshow "Tietjen und Hirschhausen" vom Freitagabend.

09.08.2014
Anzeige