Navigation:


© dpa

Film

Schauspieler Michael Caine dachte nicht an Filmkarriere

Der britische Schauspieler Michael Caine („The Dark Knight“) war als junger Mann überzeugt, dass er mit seinem Beruf weder Geld verdienen noch berühmt werden könnte.

London. Bei seinen ersten Engagements am Theater habe er nicht daran gedacht, irgendwann mal in Kinofilmen mitzuspielen. „Ich wusste, dass das nicht passieren konnte“, sagte der 84-Jährige im Interview der Deutschen Presse-Agentur. „Das haben mir immer alle gesagt und ich habe zugestimmt. Ich habe einfach nur versucht, der beste Schauspieler zu sein, der ich selbst sein konnte.“

Mittlerweile hat Sir Michael in über 100 Filmen mitgewirkt und zweimal den Oscar als Bester Nebendarsteller („Hannah und ihre Schwestern“/„Gottes Werk und Teufels Beitrag“) erhalten. Trotzdem will er sich weiter verbessern. „Bis heute ist das mein Antrieb: Kann ich besser sein als im letzten Film?“, sagte Caine und scherzte: „Abgesehen davon, dass ich jetzt auch ein bisschen Geld dafür bekomme.“ Ab dem 13. April ist Michael Caine mit Morgan Freeman und Alan Arkin in dem US-Komödien-Remake „Abgang mit Stil“ in den deutschen Kinos zu sehen.

Von dpa