Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Sam Shepard wegen Alkohols am Steuer festgenommen
Menschen Boulevard Sam Shepard wegen Alkohols am Steuer festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:25 27.05.2015
Sam Shepard bei den Filmfestspielen in Cannes 2005. Quelle: Lorenvu/epa
Anzeige
Santa Fe

t. Zuvor hatte Anrufer gemeldet hatte, dass ein Mann betrunken sei und versuche, mit dem Auto wegzufahren.

Der 71-Jährige habe zugegeben, getrunken zu haben, so die Beamten. Zudem sei er bei einem Alkoholtest durchgefallen. Am Dienstagnachmittag (Ortszeit) soll er sich noch immer in Gewahrsam befunden haben.

Shepard gewann 1979 den Pulitzer-Preis für sein Theaterstück "Buried Child". Er spielte mit in Filmen wie "Magnolien aus Stahl", "Homo Faber", "Black Hawk Down" und "Wie ein einziger Tag". Für seine Rolle in "Der Stoff aus dem die Helden sind" wurde er 1983 für einen Oscar nominiert.

In der neuen Netflix-Serie "Bloodline", die ihre Weltpremiere im Februar im Rahmen der Berlinale feierte, spielt Shepard den Patriarchen einer Familie, die ein Hotel in Florida betreibt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit (41) fährt seit Dienstag mit einem Zug durchs Land und macht Werbung fürs Lesen. "Ich freue mich, mit den Menschen über ihre Lieblingsbücher zu reden", sagte Mette-Marit dem norwegischen Fernsehen NRK.

26.05.2015

Andreas Bourani (31, "Auf uns") hat begründet, wieso er nicht viel vom Heiraten hält: "Ich finde es ganz schön gewagt, jemandem zu versprechen, dass man bis ans Ende des Lebens mit ihm zusammen ist", sagte er am Dienstag im TV-Sender RTL.

26.05.2015

Die "Seemänner" von Santiano, einer der erfolgreichsten Bands im Bereich der volkstümlichen Musik, haben mit Heimattümelei nicht viel am Hut. "Die Jungs, die mit uns groß Heimat feiern wollen und die mit uns deutschtümeln wollen, denen machen wir ziemlich am Anfang klar, dass sie bei uns an der falschen Adresse sind", sagte Sänger und Bassist Björn Both der Deutschen Presse-Agentur in Glücksburg bei der Vorstellung des neuen Albums "Von Liebe, Tod und Freiheit", das am 29. Mai erscheint.

26.05.2015
Anzeige