Navigation:
Facebook-Reaktion von Saltatio Mortis zu Platz eins in den deutschen Charts: «Wie geil ist das denn?» Foto: Gian Ehrenzeller

Facebook-Reaktion von Saltatio Mortis zu Platz eins in den deutschen Charts: «Wie geil ist das denn?» Foto: Gian Ehrenzeller

Musik

Saltatio Mortis: Mittelalter-Rock auf Platz eins

Die deutschen Mittelalter-Rocker von Saltatio Mortis sind mit ihrem Album "Zirkus Zeitgeist" auf Platz eins in die Offiziellen Deutschen Charts eingestiegen. Paul Kalkbrenner, der mit seinem Album "7" vergangene Woche die Hitliste anführte, landete auf der Drei, wie die GfK Entertainment in Baden-Baden mitteilte.

Baden-Baden. e. Die Metaller von Bullet For My Valentine verbuchen GfK Entertainment zufolge mit dem Einstieg auf der Zwei einen Karriererekord.

Sarah Connor, die sich vergangene Woche noch den zweiten Platz sicherte, rutschte mit "Muttersprache" auf die Vier. Die Deutsch-Rocker von Madsen landeten in der ersten Woche mit "Kompass" auf der Fünf.

Nicht viel Neues gibt es in den Single-Charts: Robin Schulz Feat. Francesco Yates und Sido Feat. Andreas Bourani tauschen die Plätze, "Sugar" kletterte auf die Eins und verdrängte "Astronaut" von Sido. Dahinter das gleiche Spiel: Namika schaffte es mit "Lieblingsmensch" von der Vier auf die Drei und verdrängte "Reality" von Lost Frequencies Feat. Janieck Devy von der Drei auf die Vier. MoTrip feat. Lary ("So wie du bist") verteidigt Rang fünf.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages