Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Sänger Rufus Wainwright hat seinen Eltern verziehen
Menschen Boulevard Sänger Rufus Wainwright hat seinen Eltern verziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 16.07.2016
Der Sänger Rufus Wainwright hatte es nach seinem Coming-out nicht leicht. Foto: EPA/Angel Diaz
Anzeige
Potsdam

Seine Mutter habe ein Schwulenmagazin in seinen Sachen entdeckt, als er 14 gewesen sei. Als er nach Hause kam, habe sie gesagt: "Rufus, bitte sag mir nichts, was ich nicht hören möchte. Du bist nicht schwul, oder?".

Er habe seinen Eltern vergeben, weil 1978 alle von Aids redeten. "Sie waren zu Tode verängstigt." Wainwright lebt mit seinem deutschen Ehemann in Kanada.

dpa

Nächtliche Jagd auf virtuelle Monster: Knapp 1000 Teilnehmer haben sich in Hannover zur "Pokémon Go Nachtwanderung" getroffen. Stets das Smartphone vor Augen begaben sich die Teilnehmer auf die Suche.

16.07.2016

Lakonisch, melancholisch - und trotzdem gut gelaunt: Die Berliner Band Element of Crime hat am Freitagabend auf der Hamburger Stadtpark-Bühme ein umjubeltes Konzert unter freiem Himmel gegeben.

18.07.2016

Der amerikanische Rap-Star Pitbull (35, "Timber", "Time of Our Lives") hat nun einen festen Platz auf Hollywoods "Walk of Fame". Der Sänger enthüllte vor jubelnden Fans die 2584. Namensplakette auf dem berühmten Gehweg.

18.07.2016
Anzeige