Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard SWR: Krimikomödie mit Katzenberger wird nicht fortgesetzt
Menschen Boulevard SWR: Krimikomödie mit Katzenberger wird nicht fortgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 08.08.2014
Trotz guter Arbeit: Keine weiteren SWR-Krimis mit Daniela Katzenberger. Quelle: Uwe Anspach/Archiv
Anzeige
Ludwigshafen

Die Zuschauerquote sei zwar durchaus erfreulich, aber nicht überbordend gewesen, sagte eine SWR-Sprecherin der Nachrichtenagentur dpa auf Anfrage. Und angesichts der vorliegenden Ideen sei beschlossen worden, etwas anderes zu produzieren.

Man habe sich die Entscheidung nicht ganz leicht gemacht, zumal man mit Katzenberger (27) zufrieden gewesen sei. Vor der Ausstrahlung des Films im April hatte der zuständige Redakteur noch gesagt, man plane eine zweite Folge.

In dem Film, der in der ARD gezeigt wurde, spielte die Ludwigshafenerin eine Pfälzer Bankangestellte, die einem raffgierigen Bürgermeister die Tour vermasselt.

3,64 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 11,5 Prozent) sahen die Kriminalposse im April. Der Marktanteil beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren lag mit 9,5 Prozent etwas über dem ARD-Schnitt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es könnte die Hochzeit des Jahres werden: Hollywood-Star George Clooney (53) und seine Braut Amal (36) haben das Aufgebot bestellt. Nach 21 Tagen wurde am Donnerstag der entsprechende Aushang in der Old Town Hall des Londoner Stadtbezirks Kensington and Chelsea wieder abgehängt, wie ein Sprecher der Verwaltung der Nachrichtenagentur dpa bestätigte.

07.08.2014

Der Wettlauf ums begehrte Federvieh ist eröffnet: Bis zum 20. August können Fans über ihre Favoriten für die Goldene Henne abstimmen. Helene Fischer, Conchita Wurst und die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft haben Chancen auf eine Goldene Henne.

07.08.2014

Nach wochenlangen Diskussionen soll der Eurovision Song Contest (ESC) 2015 nun in Wien ausgetragen werden. "Nach sorgfältiger Prüfung und genauer Abwägung aller relevanten Parameter ist unsere Wahl auf Wien gefallen", sagte der Generaldirektor des ausrichtenden ORF, Alexander Wrabetz, am Mittwoch.

07.08.2014
Anzeige