Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Ryan Gosling dachte bei Oscar-Panne an medizinischen Notfall
Menschen Boulevard Ryan Gosling dachte bei Oscar-Panne an medizinischen Notfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 23.03.2017
Ryan Gosling dachte bei Oscar-Panne an medizinischen Notfall. Quelle: ANSA
Anzeige
Las Vegas - 

 „Ich habe die panische Reaktion im Publikum gesehen und dann Menschen, die mit Headsets umherliefen. Ich dachte, es sei jemand verletzt“, sagte der kanadische Schauspieler am Mittwoch (Ortszeit) bei einer Konferenz in Las Vegas. „Ich hatte im Kopf dieses Worst-Case-Szenario und dachte an eine medizinische Lage. Aber dann hörte ich, dass "Moonlight" gewonnen hat. Ich war so erleichtert, dass ich anfing zu lachen.“

Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung war zunächst fälschlicherweise das Musical „La La Land“ als bester Film verkündet worden. Als sich die Macher auf der Bühne bedankten, klärte sich der Irrtum auf und das Drama „Moonlight“ bekam den Preis. Er habe sich sehr für die Macher des Films gefreut, sagte Gosling. 

Von bremser.thomas

Schon bei seinem 85. Geburtstag sagte Martin Walser, die Zahl beeindrucke ihn wenig - solange er noch schreiben könne. Am 24. März wird es wohl dennoch zahlreiche Glückwünsche geben: Der Schriftsteller wird 90 Jahre alt.

23.03.2017

Der britische Moderator James Corden (38) hat in seiner US-Late-Night-Show der Opfer des Terroranschlags in London gedacht.

23.03.2017

Lewis Hamilton hat ganz eigene Ideen für Verbesserungen in der Formel 1. „Lasst mehr Frauen ins Fahrerlager“, scherzte der Mercedes-Pilot am Donnerstag vor dem ersten Saisonrennen in Melbourne.

23.03.2017
Anzeige