Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Rudelgucken und Lästern zum Eurovision Song Contest
Menschen Boulevard Rudelgucken und Lästern zum Eurovision Song Contest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:08 21.05.2015
Daumendrücken für Ann Sophie. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Berlin/Köln

Berlins queeres Magazin "Siegessäule" schreibt zum Finalabend am Samstag: "Homo-Berlin starrt kollektiv in die Glotze und fiebert, kreischt und votet mit. Zig Public Viewings bieten dafür den passenden Rahmen."

Oft kommentieren Trash-Transen und Dragqueens die Show live: im Freiluftkino Kreuzberg etwa Inge Borg und Gisela Sommer, im Hofbräuhaus nahe dem Alexanderplatz Nina Queer.

Auch bei der jüdischen Partyreihe "Meschugge" im Sophienclub ist die Glotze an oder in der Frauenkneipe Begine. Wer was ganz Besonderes sucht, kann im CDL-Club mit anderen nackt gucken. "Dresscode: Shoes only."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Royaler Glanz im Dauerregen: Bei nasskaltem Wetter hat das dänische Kronprinzenpaar seinen Deutschlandbesuch in München fortgesetzt. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und seine Ehefrau Karin empfingen am Mittwoch Frederik und Mary vor der Residenz, wo sich die Besucher aus Dänemark ins Gästebuch der Staatsregierung eintrugen und das Mittagessen einnahmen.

20.05.2015

Vom Walzer bis zum Orient: 17 Länder kämpfen in Wien am Donnerstag (21. Mai) ab 21 Uhr beim zweiten Halbfinale des Eurovision Song Contest (ESC) um den Einzug in den Hauptwettbewerb.

21.05.2015

Zac Efron (27) hat einen neuen Vater - zumindest in seinem nächsten Film. In der Komödie "Mike and Dave Need Wedding Dates" soll Stephen Root (63) den Vater von Efron und dessen Filmbruder Adam Devine ("Pitch Perfect") spielen, schreibt "Variety".

20.05.2015
Anzeige