Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Roxette sagt geplante Welttournee ab
Menschen Boulevard Roxette sagt geplante Welttournee ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 18.04.2016
Das Pop-Duo Roxette (2012): Marie Fredriksson (l) und Per Gessle. Quelle: Alessandro Della Bella
Anzeige
Stockholm

Bei der 57-Jährigen war 2002 ein Hirntumor diagnostiziert worden, sie galt aber als geheilt. Ob die Absage mit Nachwirkungen der damaligen Erkrankung zusammenhänge, konnte eine Sprecherin auf Anfrage nicht sagen. Bei einem Konzert in Köln im Sommer 2015 hatte die Schwedin erschöpft gewirkt und die ganze Zeit auf einem Barhocker gesessen.

Fredriksson bedankte sich in einer Mitteilung bei ihren "wunderbaren Fans, die uns auf einer langen ereignisreichen Reise gefolgt sind". Gemeinsam mit Per Gessle hatte sie die Popband Roxette 1986 gegründet und seitdem weltweit mehr als 75 Millionen Platten verkauft.

Ihren internationalen Durchbruch feierten die Schweden mit dem Hit "The Look". In den 90er Jahren waren Roxette für Ohrwürmer wie "Sleeping in My Car", "How Do You Do" und "Joyride" verantwortlich.

In Deutschland wollten Roxette 2016 in Mönchengladbach, Halle (Saale), Berlin und Emmendingen (Baden-Württemberg) auftreten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Moderatorin Barbara Schöneberger (42) will mit sozialen Netzwerken nichts zu tun haben. "Ich muss glücklicherweise nicht mein Leben um mich herum und meine Füße und meinen Bauch fotografieren, sondern mich ehrlich gesagt nur voll auf das konzentrieren, was ich zu tun habe", sagte Schöneberger der Deutschen Presse-Agentur.

18.04.2016

Mit einer Spendenparty in ihrer Villa haben Filmstar George Clooney und seine Frau, die Menschenrechts-Anwältin Amal Clooney, die Wahlkampfkasse von Hillary Clinton aufgebessert.

17.04.2016

Frederick Lau (26, "Victoria") wird zum zweiten Mal Papa. "Es wird ein Junge", sagte der Schauspieler der "Bild am Sonntag". Errechneter Geburtstermin sei der 1. Mai - losgehen könne es aber jederzeit.

17.04.2016
Anzeige