Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Rosenball in Monaco ohne Fürstin Charlène
Menschen Boulevard Rosenball in Monaco ohne Fürstin Charlène
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 29.03.2015
Fürst Albert II. und Prinzesssin Caroline, die sich in ihrem Styling an den 20er Jahren orientiert hat. Quelle: Sebastien Nogier
Anzeige
Monte Carlo

Caroline trug ein schulterfreies weißes Abendkleid. Fürstin Charlène wurde nicht gesichtet, berichteten Teilnehmer. Die 37-Jährige hatte im vergangenen Dezember Zwillinge zur Welt gebracht.

Ihr Mann Fürst Albert II. (57) war hingegen unter den Gästen der mondänen Veranstaltung. Carolines Tochter Charlotte Casiraghi und Designer Lagerfeld kamen, ebenso Charlottes Bruder Pierre Casiraghi und seine Freundin Beatrice Borromeo.  

Lagerfeld gestaltete die 61. Ausgabe des "Bal de la Rose" im Stil des Art Déco. Dazu tauchte er den "Salle des Etoiles" im mondänen Sporting Monte-Carlo in Töne aus blassem Gold und Weiß.

Mit dem Rosenball wird Geld gesammelt für die Stiftung der als Grace Kelly bekanntgewordenen späteren Fürstin Gracia Patricia von Monaco. Die Organisation vergibt unter anderem Stipendien für junge Musiker oder Tänzer und unterstützt notleidende Kinder.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Köln/Berlin (dpa) - Armin Rohde isst seit einem Jahr kein Fleisch mehr. "Weil ich es nicht mehr ertrage, wie man mit Tieren umgeht." Er habe sich vor einem Jahr einen Hund aus dem Tierheim geholt.

29.03.2015

Toronto (dpa) - Ein Chauffeur im kanadischen Toronto zieht gegen Popstar Justin Bieber (21) vor Gericht. Der 34-jährige Fahrer verlangt nach einer angeblichen Schlägerei in seiner Limousine laut US-Medienberichten vom Samstag Schadenersatz.

29.03.2015

Angelina Jolie (39) ist bei den "Kids' Choice Awards" als "bester Bösewicht" ausgezeichnet worden. Der "Maleficent"-Star setzte sich unter anderem gegen Cameron Diaz, Donald Sutherland und Meryl Streep durch.

29.03.2015
Anzeige