Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Rosenball: Charlotte überrascht
Menschen Boulevard Rosenball: Charlotte überrascht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 24.03.2013
Charlotte und Pierre Casiraghi, Prinzessin Caroline, Fürstin Charlene und Fürst Albert beim Rosenball. Quelle: AFP
Anzeige
Monaco

Seit mehr als einem Jahr wird über ihre Beziehung zu dem 41-jährigen Schauspieler Gad Elmaleh spekuliert. Nun trat die schöne Tochter von Caroline von Monaco erstmals mit ihrem charmanten Komiker auf einer offiziellen Veranstaltung auf. Das Paar war am Samstagabend das Ereignis auf der mondänen Party.

 Mit verführerischem Lächeln kokettierte die 26-Jährige mit dem Mann an ihrer Seite, dem es nicht weniger an Sex-Appeal fehlte – trotz seiner strengen schwarzen Fliege. Der Komiker und Filmschaupieler marokkanischer Herkunft ("Midnight in Paris", "Und nebenbei das große Glück") gehört zu Frankreichs Charmebolzen. Er hat unwiderstehlich blaue Augen, ist witzig und hat schon so mancher Frau den Kopf verdreht, nicht nur im Film.

 Zwischen den beiden hat es laut "Paris Match" vor über einem Jahr bei einem Dinner mit Freunden gefunkt. Wenige Tage später sollen die beiden in einem Pariser Nachtclub "eng umschlungen" gesehen worden sein, wie französische Wochenzeitungen berichteten. Seitdem wurden der Schauspieler und die Monegassin öfter zusammen fotografiert, wie zum Beispiel bei einem Familienurlaub auf einer Jacht auf Korsika. Offiziell wollte Charlotte bisher jedoch noch nicht zu ihrer neuen Liaison stehen.

 Charlotte war mit ihrem unerwarteten Paarauftritt die große Überraschung der Eventparty, zu der rund 900 VIP-Gäste gekommen waren. Dass Prinzessin Caroline von Monaco (56) vor wenigen Tagen zum ersten Mal Großmutter geworden war, hatte man darüber fast schon vergessen. Die Verlobte ihres Sohnes Andrea Casiraghi (28) brachte am Donnerstag einen Jungen zur Welt. Der Name des Kleinen wurde offiziell bisher noch nicht bekannt gegeben. Caroline kam strahlend in einem langen schwarz-weißen Abendkleid zusammen mit ihrem Sohn Pierre auf den Ball.

 Eröffnet wurde die Party am Samstagabend von Fürst Albert und Charlène. In ihrem weißen langen Abendkleid von Ralph Lauren war die 35-Jährige so schön wie immer. Die mondäne Benefizveranstaltung - die Eintrittskarte kostet 750 Euro – wurde 1954 gegründet. Die Erlöse gehen an die Grace-Kelly-Stiftung, die unter anderem Stipendien für junge Musiker und Tänzer vergibt und notleidende Kinder unterstützt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige