Navigation:
Carl Weathers

Carl Weathers
© Handout

Leute

„Rocky“-Star Carl Weathers will kein Actionheld mehr sein

US-Schauspieler Carl Weathers, der an der Seite von Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger in Filmen wie „Rocky“ und „Predator“ berühmt wurde, ist froh, kein Actionheld mehr zu sein.

London. „Diese Rollen waren toll, als ich sie gespielt habe“, sagte Weathers der Deutschen Presse-Agentur. „Ich konnte damals zeigen, was ich körperlich drauf habe.“ Schauspielerisch hätten ihn die Filme jedoch eingeschränkt, erklärte der 69-Jährige, der als Boxer Apollo Creed in vier „Rocky“-Filmen zu sehen war.

 

In der neuen US-Serie „Chicago Justice“ (Start: 9. Mai, 21 Uhr, Universal Channel) spielt Weathers den Staatsanwalt Mark Jefferies. „In der Serie geht es um intelligente, wenn nicht sogar intellektuelle Leute. Es ist schön, als Schauspieler in solche Rollen zu schlüpfen“, sagte Weathers, der immer noch regelmäßig trainiert, und scherzte: „Ja, es gibt den Körper, aber da ist auch noch ein Gehirn.“

 

Eine körperbetonte Rolle würde Weathers allerdings doch noch gern spielen - in der Actionfilm-Reihe „The Expendables“, für die Hauptdarsteller und Drehbuchautor Sylvester Stallone in bislang drei Filmen die gealterten Actionhelden der 80er Jahre zusammengetrommelt hat. „Wenn sie mich fragen und eine gute Rolle haben, dann würde ich das machen“, stellte Weathers klar. „Aber bisher haben sie nicht angerufen.“

Von dpa