Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard "Rock am Ring"-Besucher fordern Geld zurück
Menschen Boulevard "Rock am Ring"-Besucher fordern Geld zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 09.06.2016
Festivalbesucher verlassen am vergangenen Sonntag das «Rock am Ring»-Gelände im Matsch. Quelle: Thomas Frey
Anzeige
Mayen

"Die Chance auf eine Teilrückerstattung des Ticketpreises ist sehr groß." Zuvor hatte die "Rhein-Zeitung" über die Forderungen berichtet.

Tryba zufolge wollte seine Kanzlei noch am Donnerstag ein Schreiben an den "Rock am Ring"-Veranstalter Marek Lieberberg schicken. Ziel sei eine außergerichtliche Einigung. "Es ist keiner daran interessiert, dass man das vor Gericht bringt." Man warte nun auf eine Reaktion von Lieberberg und dessen Versicherung.

Offen bleibt, wie viel Geld es zurückgeben könnte. "Wir setzen 50 Prozent des Ticketpreises an", sagte Anwalt Tryba. Schließlich seien am Sonntag zwei Haupt-Acts ausgefallen, hinzu komme die Unterbrechung am Samstag. Bei dem Musikfestival in der Eifel waren am vergangenen Wochenende mehr als 70 Besucher durch Blitzeinschläge verletzt worden. Am Sonntag folgte dann wegen weiterer drohender Unwetter der Abbruch.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Normalos feiern ein Mal im Jahr Geburtstag - die britische Königin gleich mehrfach. Das große Finale steht am Wochenende an. Ausgerechnet für Sonntag, wenn 10 000 Menschen auf der Prachtstraße The Mall picknicken sollen, ist Regen angesagt.

09.06.2016

"Who you gonna call? Ghostbusters!" Mit diesen Worten feierten Fans die fiktive Truppe um drei Wissenschaftler, die eine Firma zur Geisterbekämpfung gründen.

09.06.2016

Die Hauptstadt ist Hype-Stadt: Alle reden immer von Berlin, so scheint es. Doch jetzt stärkte der amerikanische TV-Sender CNN der rheinischen Metropole Köln den Rücken - und zwar mit einem Text und neun Gründen, warum "Cologne" besser als Berlin sei.

09.06.2016
Anzeige