Navigation:


© dpa

Spenden

Rihanna sammelt in New York Geld für wohltätige Zwecke

Rihanna sammelt in New York Geld für wohltätige Zwecke.

New York. Popsängerin Rihanna hat bei ihrem dritten „Diamond Ball“ Teilnehmer zum Trinken und Spenden für ihre Stiftung ermutigt. „Je mehr ihr trinkt, desto mehr werdet ihr dazu inspiriert sein, Geld zu spenden (...) und Kindern weltweit zu helfen“, sagte Rihanna am Donnerstagabend (Ortszeit) in New York. Rihanna ist Gründerin der Clara Lionel Foundation, die sich für Bildung und Kunst engagiert.

Bei der Veranstaltung war Komiker Dave Chappelle Rihannas Assistent. Er erzählte zuerst Witze und kaufte später bei einer Auktion ein Kunstwerk für 180 000 Dollar (etwa 151 000 Euro). „Ich habe die perfekte Wand dafür“, sagte er. Mit der Auktion nahm Rihannas Organisation insgesamt 840 000 Dollar (über 704 000 Euro) ein.

Unter den prominenten Teilnehmern an der vornehmen Veranstaltung waren Jay-Z, Beyoncé, Leonardo DiCaprio, Jamie Foxx und Trevor Noah. Dabei gab es auch eine Videobotschaft des früheren US-Präsidenten Barack Obama. Er dankte Rihanna „für die großartige Arbeit“, die sie mit ihrer Stiftung mache. „Sie sind zu einer starken Kraft geworden“, um Menschen zu helfen, Hoffnung und Würde zu finden, sagte Obama.

Rihanna hatte die Clara Lionel Foundation 2012 gegründet und sie nach ihren Großeltern Clara und Lionel Braithwaite benannt. Viele von Rihannas Familienmitgliedern nahmen an der Veranstaltung teil und posierten auf dem roten Teppich mit der Grammypreisträgerin für Fotos. Die Stiftung hat ein Stipendienprogramm und ein Onkologie- und Nuklearmedizinzentrum auf Barbados, wo Rihanna geboren wurde und aufwuchs.

Von Natalie Schupp