Navigation:
People

Richard Lugner spricht über seine Trennung

Diese Nachricht wird die meisten nicht überraschen, denn schon seit Januar kursieren Trennungsgerüchte des österreichischen Bauunternehmers Richard Lugner (80) von seiner "Katzi", Anastasia Sokol (23).

Nun ist es Lugner selbst, der Tacheles spricht und im Interview mit "Bunte" bekennt: "Wir haben beschlossen, einen Schlussstrich zu ziehen." Doch bevor noch Raum für Spekulationen entstehen könnte, erklärt Lugner, dass es keinen großen Krach gegeben hat.

"Wir haben kein Problem. Wir haben uns in Freundschaft getrennt - ohne Streit. Anastasia arbeitet nach wie vor bei mir im Unternehmen. Derzeit wohnt sie sogar noch bei mir. Dann wird sie in die Lugner-City umziehen", sagte der 80-Jährige. Womöglich haben sich zum Schluss doch die 57 Jahre Altersunterschied zwischen den beiden bemerkbar gemacht. Sokol alias "Katzi" machte vor wenigen Monaten noch mit ihrer Magersucht, die inzwischen überwunden ist, Schlagzeilen.

Die 23-Jährige kann sich ebenso gut mit dem Beziehungs-Aus anfreunden, wie ihr Ex-Partner. "Es hat nicht mehr gepasst, schon seit Weihnachten. Es geht mir gut. Es ist besser so, dass es aus ist", erzählte Sokol im Interview mit dem Portal "news.at". Nun sei sie bereit für eine neue Ausbildung und sei glücklich darüber, wieder ihr Normalgewicht erreicht zu haben.

Lugner und Sokol waren seit 2011 ein Paar, im Rahmen einer Satiresendung "Wir sind Kaiser" trat er erstmals an der Seite von Sokol auf.

(lp/spot)