Navigation:

© AP

People

Richard LeParmentier ist tot

Die Star-Wars-Gemeinde trauert um Admiral Motti: Der US-amerikanische Schauspieler Richard LeParmentier ist im Alter von 66 Jahren in Texas gestorben. Nach übereinstimmenden Medienberichten verstarb der Darsteller bei einem Verwandten-Besuch in den USA.

Die genaue Todesursache ist bislang noch nicht bekannt. LeParmentier lebte bereits seit mehreren Jahrzehnten in seiner Wahlheimat England.

Bekannt wurde LeParmentier vor allem durch seine Rolle in "Star Wars Episode IV: Eine neue Hoffnung". In dem 1977 erschienenen Film mimte er Admiral Motti, der in einer legendären Szene von Darth Vader gewürgt wird und anschließend nur knapp dem Filmtode entrinnt. Auch in Klassikern wie "Rollerball", "James Bond 007 - Octopussy" und "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" wirkte er mit. Darüberhinaus erlangte LeParmentier Berühmtheit durch sein Mitwirken in zahlreichen US-Werbefilmen und TV-Produktionen. Seit den 1990er Jahren zog sich der gebürtige Pittsburgher aus der Schauspielerei mehr und mehr zurück und widmete sich dem Schreiben von Drehbüchern.

(dr/spot)