Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Renée Zellweger bei der Fashion Week
Menschen Boulevard Renée Zellweger bei der Fashion Week
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 18.01.2013
Ein roter Business-Anzug für den Herrn. Quelle: Jens Kalaene
Anzeige
Berlin

Höhepunkt der Kollektion für den kommenden Herbst und Winter war ein knallroter Businessanzug für den Herrn. Auch für die Dame gibt's das farblich passende Pendant - mit nochmals schmalerem Revers und tiefer gezogenem Ausschnitt.

Weitere Gäste bei der Gala in den früheren Opernwerkstätten Berlin waren Golden-Globe-Gewinner Edward Norton ("Zwielicht") und die deutschen Schauspieler Jasmin Tabatabai, Andrea Sawatzki, ihr Mann Christian Berkel und Moritz Bleibtreu.

Am Rande der Fashion Week verriet Renée Zellweger, dass sie die Kleider, die sie bei Oscar-Verleihungen trägt, für ganz besondere Anlässe aufhebt. "Es wäre etwas albern, wenn ich diese Kleider immer wieder aus dem Kleiderschrank holen würde. Aber ich behalte sie. Man weiß ja nie", sagte die US-Schauspielerin.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aktuell ist Leonardo DiCaprio in Quentin Tarantinos Western-Hommage "Django Unchained" im Kino zu sehen. Es könnte das letzte Mal sefür eine längere Zeit sein, denn der Hollywood-Star will sich eine Auszeit nehmen.

18.01.2013

Rihanna ("Diamdonds", 24) tauscht für die Londoner Fashion Week im Februar kurzzeitig ihr Mikrophon gegen Nadel und Faden: Für die Sängerin geht ein Traum in Erfüllung, denn sie wird ihre erste eigene Modekollektion präsentieren, berichtet das Label "River Island".

18.01.2013

Zum Auftakt seine Sundance Film Festivals hat sich Schauspieler und Regisseur Robert Redford (76) für eine Debatte über Gewalt in Filmen ausgesprochen.Auf die Frage, ob Redford der Meinung sei, dass Hollywood und Filmproduzenten Waffengewalt in Amerika noch zusätzlich anstacheln würde, antwortete der Oscar-Ppreisträger: "Ich fuhr kürzlich durch L.

18.01.2013
Anzeige