Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Rea Garvey mag den ESC
Menschen Boulevard Rea Garvey mag den ESC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:50 13.05.2016
Rea Garvey ist ein Kind des Radios. Quelle: Axel Heimken
Anzeige
Berlin

Ich habe nur tolle Erinnerungen", sagte Garvey der Deutschen Presse-Agentur.

"Das sind die Olympischen Spiele der Musik in Europa und darüber hinaus. Es ist fast schon eine Weltplattform, weil es nichts Vergleichbares gibt."

Der in Irland geborene Sänger zeigt sich generell aufgeschlossen gegenüber anderen Musikrichtungen: "Wenn ich etwas nicht mag, dann mag ich es nicht. Ich kann aber jede Musik hören. Ich bin ein Kind des Radios, darum bin ich offen für alles."

Der in Deutschland als Frontmann der Band Reamonn ("Supergirl") bekanntgewordene Garvey moderiert am 26. Mai seine eigene Musikshow auf ProSieben. In "Musicshake" treten Künstler wie Joris (26), Silly oder One Republic mit Songs auf, die ihr Leben geprägt haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jan Böhmermann ist wieder auf Sendung - und äußert sich nur in Anspielungen zum Wirbel um sein Gedicht. Dafür kehrt er mit einer neuen angeblichen Satire-Aktion zurück: dem vermeintlichen "Verafake". Statt um Erdogan geht es um "Schwiegertochter gesucht".

13.05.2016

Die Abba-Sänger Björn Ulvaeus (71) und Benny Andersson (69) können sich nicht vorstellen, Songs für Kandidaten beim Eurovision Song Contest zu schreiben. "Wir haben nie das Bedürfnis gehabt", sagte Ulvaeus der Deutschen Presse-Agentur.

12.05.2016

Schauspielerin Julia Roberts (48) wird offenbar schnell ungeduldig.

Als sie am Donnerstag beim Filmfest Cannes gefragt wurde, ob sie auch mal als Regisseurin arbeiten wolle, sagte sie: "Ich kenne meine intellektuellen Grenzen und die Grenzen meiner Geduld.

12.05.2016
Anzeige