Navigation:

© RTL

TV

"Rapunzel" besiegt "Kokowääh"

Am gestrigen Ostersonntag haben viele Sender das Beste vom Besten ausgepackt, in der Hoffnung Top-Quoten einzuheimsen. Doch am Ende kann es bekanntlich nur einen Sieger geben: Die beiden Free-TV-Premieren "Rapunzel - Neu verföhnt" auf RTL und "Kokowääh" auf Sat.1 lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches das Disney-Movie schließlich gewann.

Bei der werberelevanten Zielgruppe der 14-bis 49-Jährigen konnte "Rapunzel" glänzende 2,75 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme locken, wie der Onlinedienst "Meedia.de" berichtet.

Til Schweigers "Kokowääh" musste sich mit (immer noch beachtlichen) 2,51 Millionen und einem Marktanteil von 23,7 Prozent zufrieden geben. Im Gesamtpublikum behielt "Rapunzel" ebenfalls die Oberhand, allerdings verloren hier sowohl RTL als auch Sat.1 gegen ARD und ZDF. Den Tagessieg holte sich nämlich der "Tatort": Beeindruckende 5,65 Millionen hielten bei Charlotte Lindholms Fall "Mord in der ersten Liga" den Atem an und das, obwohl es sich um eine Wiederholung aus dem Jahr 2011 handelte.

Am schlechtesten erging es dagegen den Sendern Vox und Kabeleins. Vox konnte mit der "Promi Kocharena" nur magere 730.000 Menschen interessieren und bleibt somit weiter unter dem Soll. Kabeleins geht es noch schlechter - das Drama "Unbreakable - Unzerbrechlich" sahen sich gerade einmal 420.000 Zuschauer an. Beim Bezahlsender Sky räumte in der Primetime die TV-Premiere von "Snow White and the Huntsman" ab: Immerhin 240.000 Menschen zogen den Film mit Kristen Stewart in der Hauptrolle der Free-TV-Konkurrenz vor.

(lp/spot)