Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Rapper Cro und seine Ausreden
Menschen Boulevard Rapper Cro und seine Ausreden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 29.06.2015
Nur echt mit Maske: Rapper Cro. Quelle: Fredrik von Erichsen
Anzeige

H. "Dann gibt's noch: Am Aufzug stand "nur vier Personen" und es hat ewig gedauert, bis ich die anderen drei gefunden habe. Oder: Der Hamster meiner Freundin ist gestorben."

Über die Dreharbeiten mit Til Schweiger für den Film "Cro - Don't Believe the Hype", in dem der Rapper eine Hauptrolle spielt, sagte Cro: "Es ist irgendwie genau meine Welt, Kinofilme zu machen." Sollte der Streifen ein Erfolg werden, dann werde man mit dem verdienten  Geld gleich noch einen Film drehen. "Das war so der interne Deal von uns Jungs." Der von Schweiger co-produzierte Film soll 2016 in die Kinos kommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

München (dpa) – Die "Tatort"-Rechtsmedizinerin Christine Urspruch (44) wäre auch im wahren Leben gerne Ärztin geworden. "Mittlerweile, weil ich ja eine Ärztin spiele, hätte ich tatsächlich gerne Medizin studiert.

29.06.2015

Arnold Schwarzenegger (67) hat sein Profilfoto bei Facebook geändert und sorgt damit für Gesprächsstoff. Der Schauspieler und ehemalige Gouverneur Kaliforniens färbte am Wochenende sein Foto, das ihn in seiner Rolle als "Terminator" zeigt, in Regenbogenfarben - als Zeichen der Solidarität mit Schwulen und Lesben.

29.06.2015

Ein großer Rapper hat die Musikbühne verlassen - für den Bruchteil einer Sekunde: US-Rapper Sean Combs, besser bekannt als P. Diddy oder Puff Daddy, ist während seines Auftritts bei den BET Awards in Los Angeles in ein Loch auf der Bühne gefallen.

29.06.2015
Anzeige