Navigation:
Der Sohn der Schauspielerin Radost Bokel wird rassistisch angefeindet.

Der Sohn der Schauspielerin Radost Bokel wird rassistisch angefeindet.
© dpa

Menschen

Radost Bokel: Mein Sohn wird rassistisch angefeindet

Die Schauspielerin Radost Bokel (41, „Momo“) muss ihren siebenjährigen Sohn eigenen Angaben zufolge immer wieder gegen rassistische Beleidigungen verteidigen. Erst kürzlich habe eine Frau ihn im Supermarkt aufgrund seiner Hautfarbe diskriminiert, Bokel im anschließenden Streit als „Kanakenschlampe“ beschimpft und ihr den Hitlergruß gezeigt, sagte die Schauspielerin dem Magazin „Closer“.

Berlin - . „Mich persönlich trifft man damit gar nicht, aber wenn es gegen meinen lieben und höflichen Sohn geht, dann tut mir das schon weh“, so Bokel, die selbst bulgarische Wurzeln hat. Sie habe das Gefühl, dass derzeit wieder ein „Rechtsruck“ durch Deutschland gehe. Der Vater des Kindes ist der US-Sänger Tyler Woods, von dem sich Bokel 2015 scheiden ließ.

Von wagner.hannah

Berlin - 

Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige

Bild des Tages

In Berlin ist am Dienstag Schnee gefallen. Auch in Hannover droht noch Winter-Wetter. 

zur Galerie