Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Radiohead zwischen "Star Wars" und James Bond
Menschen Boulevard Radiohead zwischen "Star Wars" und James Bond
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 26.12.2015
Radiohead können auch James Bond. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
London

d. "Vergangenes Jahr wurden wir gefragt, ein Lied für den Bondfilm Spectre zu schreiben. Ja, wurden wir...", schrieb Sänger Thom Yorke (47) am Freitag auf Twitter. "Es hat nicht geklappt ... aber es wurde etwas von uns selbst, das wir sehr lieben."

Sie hätten sich gedacht, dass die Fans den Titel vielleicht gerne hören würden, fuhr er fort, wünschte fröhliche Weihnachten und postete einen Link, unter dem das Lied gehört werden kann.

"Natürlich besser als Sam Smith", urteilte die deutsche Website des Magazins "Rolling Stone" über das Lied, das von Atmosphäre und Melodie her tatsächlich gut zur James-Bond-Reihe passen könnte. Den Zuschlag für den Hauptsong hatte der Brite Sam Smith (23) mit "Writing's On The Wall" bekommen.

Seine Werbung in eigener Sache beendete Radiohead-Sänger Yorke übrigens nicht etwa mit einem Bond-Zitat, sondern mit dem Gruß aus der "Star Wars"-Reihe: "Möge die Macht mit euch sein."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Lottospieler aus Baden-Württemberg hat kurz vor Weihnachten den Jackpot bei der Ziehung 6 aus 49 geknackt und 4,81 Millionen Euro gewonnen. Er hatte für die Ziehung am Mittwoch sechs richtige Gewinnzahlen und die passende Superzahl getippt, wie die federführende Lottogesellschaft in Saarbrücken mitteilte.

26.12.2015

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton grüßt seine Fans weihnachtlich aus dem Schnee. Der 30 Jahre alte Dreifach-Champion postete an den Weihnachtsfeiertagen gleich mehrere Bilder bei Facebook, die ihn mit Freunden beim Skifahren zeigen.

26.12.2015

Das Streaming, bei dem Songs direkt aus dem Netz abgespielt werden, sorgt für Wachstum im lange gebeutelten Musikgeschäft. Aber nun bricht Adele mit ihrem neuen Album Verkaufsrekorde, während sie es Streaming-Nutzern vorenthält. Ziehen andere Musiker mit?

26.12.2015
Anzeige