Navigation:

© SpotOn

Spot Off

Putin ernennt Depardieu zum Russen

Erst Franzose, dann Belgier und jetzt Russe. Der französische Schauspieler Gerard Depardieu (64) wurde nun zum Russen ernannt. Nach einer kurzen Ankündigung auf der Kreml-Website gewährte Russlands Präsident Wladimir Putin dem Multimillionär die russische Staatsbürgerschaft.

Depardieu ist verärgert, weil der französische Staatspräsident Hollande den Superreichen eine Reichensteuer von 75 Prozent aufbrummen will. Aus diesem Grund verlegte der Schauspieler seinen Wohnsitz nach Belgien und wollte auch die Staatsbürgerschaft dort annehmen.

Am 20. Dezember bezeichnete Russlands Präsident Putin bei einer Pressekonferenz Depardieu als Freund und bot ihm den russischen Pass an. Von Depardieu gab es daraufhin keinerlei Kommentare. Da in Russland die Einkommenssteuer gerade einmal bei 13 Prozent liegt, wäre es kein Wunder, wenn der Steuerflüchtling seine neue Staatsbürgerschaft annehmen würde.

Noch günstiger ist es in Thailand (6%) und Dubai (2%) - vielleicht wird aus dem schwergewichtigen französischen Genießer Depardieu irgendwann ein schmalhüftiger Thai mit einer dicken Brieftasche.

SpotOn