Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Pussy Riot werben in Glastonbury für ihre Sache
Menschen Boulevard Pussy Riot werben in Glastonbury für ihre Sache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 26.06.2015
Nadya Tolokonnikova (l) und Maria Alyokhina auf dem Glastonbury Festival. Quelle: Hannah Mckay
Anzeige
Glastonbury

Sie ließen sich auf einem Lastwagen interviewen und überrumpelten symbolisch einen Schauspieler, der in die Uniform eines russischen Soldaten gekleidet war.  

Die beiden Pussy-Riot-Mitglieder Nadja Tolokonnikova and Mascha Aljochina waren 2012 in Russland wegen Aufruhrs ins Gefängnis gesteckt worden. Seit ihrer Freilassung machen sie sich international für Frauenrechte stark. Am Wochenende wird auch der Dalai Lama in Glastonbury erwartet. 

Glastonbury ist eines der größten Musikspektakel der Welt. Das Festival wurde auf einem Bauernhof in England im Jahr 1970 ins Leben gerufen - einen Tag, nachdem Jimi Hendrix gestorben war. In diesem Jahr treten auf den Bühnen unter anderem The Who und Lionel Richie auf. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bahnchef Rüdiger Grube (63) und die bekannte Köchin Cornelia Poletto (43) planen den Schritt in die Ehe. "JA, wir werden heiraten!", bestätigte das Paar der "Bild"-Zeitung.

26.06.2015

Trecker-Willi hat es geschafft: Knapp acht Wochen nach dem Start in Südniedersachsen ist der 79-jährige Rentner Winfried Langner mit seinem Traktor-Gespann am Nordkap angekommen.

26.06.2015

Eine erst vier Monate alte Rolling-Stones-Gedenktafel am Bahnhof der englischen Stadt Dartford (Kent) muss jetzt schon überarbeitet werden. Der ehemalige Stones-Bassist Bill Wyman (78) hält die Inschrift für "abscheulich".

26.06.2015
Anzeige