Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Polizeieinsatz bei Chris Brown - Fehlalarm
Menschen Boulevard Polizeieinsatz bei Chris Brown - Fehlalarm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 22.01.2013
Chris Brown wurde Opfer eines Fehlalarms. Quelle: Mike Nelson
Anzeige
Los Angeles/Berlin

n. Als die Einsatzkräfte dann am Montagnachmittag (Ortszeit) zum Haus des Sängers in Los Angeles kamen, stellten sie fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Brown sei nicht zu Hause gewesen, sagte die Polizei dem Blatt.

Wie die Zeitung weiter berichtete, wurden in den vergangenen Monaten bereits Ashton Kutcher (34), Justin Bieber (18) und Tom Cruise (50) Opfer ähnlicher Anrufe. Im Dezember wurde ein Jugendlicher festgenommen, der mehrfach den Notruf missbraucht haben soll.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stars nutzen ihren "Twitter"-Account, um ihren Fans einen kleinen Einblick in ihr Privatleben zu geben. Besonders viele Follower hat hierbei Sänger Justin Bieber (18, "Boyfriend").

22.01.2013

Jamie Oliver ist am Herd ein unbestrittener Meister seines Fachs. Nach mehreren veröffentlichten Kochbüchern und eigenen Fernsehshows will der 37-jährige Starkoch nun seine kulinarischen Künste auch an die breite Masse im Internet verbreiten.

22.01.2013

Popsänger Justin Bieber (18) ist neuer Twitter-König. Der Musiker aus Kanada hat weit über 33 Millionen Anhänger, die seine Kurznachrichten mitlesen. So viele Twitter-Fans hat sonst niemand.

22.01.2013
Anzeige