Navigation:

© SpotOn

People

Polizeieinsatz bei Chris Brown

Das nächste "Swatting"-Opfer heißt Chris Brown. Ein Unbekannter löste einen Polizeieinsatz in dessen Haus in Hollywood aus. Erst letzte Woche wurde bereits Hollywood-Star Tom Cruise Opfer eines makabren Scherzanrufs.

Laut dem US-Portal "TMZ" schilderte der Anrufer am Telefon einen Streit zwischen einem Vater und einer Mutter, woraufhin der Mann eine Waffe aus einem anderem Raum geholt haben soll. Dann hängte er auf. Dass es sich bei dem Haus um Chris Browns Anwesen handelte, darüber schwieg sich der Anrufer aus.

Als die Cops schließlich eintrafen, war weder von einer Waffe noch von irgendwelchen Personen im Haus etwas zu sehen. Chris selbst war ebenfalls nicht zu Hause.

Neben Cruise und Brown wurden auch schon Ashton Kutcher und Justin Bieber Opfer der Scherzanrufe. Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren.

SpotOn