Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Polina Gagarina räumt Angst vor ESC-Finale ein
Menschen Boulevard Polina Gagarina räumt Angst vor ESC-Finale ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 24.05.2015
Die russische Sängerin Polina Gagarina landete auf Platz zwei. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Moskau

Sie habe vor ihrem Auftritt beim ESC-Finale in Wien Angst gehabt, weil sie nicht sicher gewesen sei, wie das Publikum auf sie reagieren würde, sagte die 28-Jährige am Sonntag im russischen Fernsehen. "Ich bin so stolz auf mein Land. Sie lieben uns, sie glauben an uns, mit uns ist alles in Ordnung", sagte sie. In der Wiener Stadthalle waren aber immer wieder Buhrufe bei Punkten für Russland zu hören gewesen.

Deutschland gab Gagarina bei der nervenaufreibenden Abstimmung in der Nacht zum Sonntag die höchste Punktzahl (12 Punkte). Über weite Strecken lieferte sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Måns Zelmerlöw, dem späteren Sieger aus Schweden. Gagarina bedankte sich beim europäischen Publikum für den zweiten Platz: "Vielen Dank an alle! Ich habe eure Energie gespürt."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den vergangenen 20 Jahren hat es Deutschland fast immer nur dann in die Top 10 beim Eurovision Song Contest geschafft, wenn der Entertainer Stefan Raab als Produzent, Komponist, Castingshowmacher oder gar Interpret beteiligt gewesen ist.

24.05.2015

US-Model Nargis Fakhri setzt sich für den Schutz stark vom Aussterben bedrohter Nashörner ein. Im kenianischen Wildtierreservat Ol Pejeta ließ sich die 35-jährige Bollywood-Schauspielerin am Wochenende mit "Sudan", dem weltweit letzten lebenden Bullen des Nördlichen Breitmaulnashorns (Ceratotherium simum cottoni) ablichten.

24.05.2015

Drei Jahre nach "Tacheles" ist das sechste Album der Berliner Band Mia. erschienen. Doppeldeutig heißt es "Biste Mode". "Ich liebe es, wenn zwei Worte kombiniert sind", sagt Sängerin Mieze im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

24.05.2015
Anzeige