Navigation:
Cornelia Poletto und Rüdiger Grube.

Cornelia Poletto und Rüdiger Grube.
© dpa

Liebesleben

Poletto nennt ihren Mann Grube „Oberschaffner“

Die Fernsehköchin Cornelia Poletto (45) hat einen Spitznamen für ihren Mann, den Ex-Bahnchef Rüdiger Grube (65): „Oberschaffner“.

Berlin. Das habe sie immer sehr lustig gefunden, verriet Poletto in der RBB-Sendung „Thadeusz“ (Dienstag). „Bahnchef“, in den Medien quasi der zweite Vorname Grubes, habe sie ihn nie genannt.

Poletto plauderte auch über eine weitere familiäre Angelegenheit: Mit einer Spezialität ihrer Mutter wolle sie nicht konkurrieren. „Meine Mutter kocht wirklich den allerbesten Grünkohl.“ Der Grünkohl sei so gut, dass sie nicht versuchen wolle, ihn nachzukochen.

Poletto ist aus TV-Sendungen bekannt, besitzt ein nach ihr benanntes Restaurant in Hamburg und hat eine Kochschule. Ende Oktober will sie ein Restaurant in der chinesischen Metropole Shanghai öffnen, wie sie bei „Thadeusz“ erzählte. Grube und Poletto sind seit 2015 verheiratet.

Von dpa