Navigation:
People

Pocher: Trennung wegen Baby-Stress?

Vor wenigen Tagen gaben die Pochers bekannt, dass sie künftig getrennte Wege gehen wollen. Bereits Anfang des Jahres soll Sandy Pocher (30) mit der Tochter (3) und den Zwillings-Jungs (1) in ihre Wahlheimat Florida gezogen sein.

Warum sich das ungewöhnliche Paar trennte, darüber haben die beiden bisher kein Wort verloren. Bekannte plaudern dafür umso mehr.

Wie die "Bild am Sonntag" erfahren haben will, wird schon länger darüber spekuliert, dass die Schmuckdesignerin und der Comedian mit der Rolle als dreifache Eltern zunehmend überfordert gewesen seien. Wäre das nach der Geburt der ersten Tochter im Februar 2010 noch kein Problem gewesen, habe die ungeplante Familienerweiterung im September 2011 vieles verändert. Seit der Geburt der Zwillinge soll der 35-jährige Familienvater nur noch unregelmäßig im gemeinsamen Kölner Haus gewesen sein.

Pocher wäre lieber mal eine Nacht länger im Hotel und ohne Kindergeschrei geblieben, wie das Blatt weiter meldet. Und wenn er daheim war, soll es ihn auch nicht unbedingt an den Wickeltisch gezogen haben. Sollten die Rollen wirklich so ungleich verteilt gewesen sein, ist gut vorstellbar, dass es Alessandra Pocher zu viel wurde.

Schön ist dennoch, dass sie sich ihrer Rolle als Eltern voll bewusst sind, wie man dem gemeinsamen Trennungs-Statement entnehmen konnte: "Wir haben bereits Anfang des Jahres die gemeinsame Entscheidung getroffen, unsere partnerschaftliche Beziehung zu beenden. Selbstverständlich werden wir uns auch in Zukunft gegenseitig unterstützen und unsere drei Kinder zusammen erziehen."

(ili/spot)