Navigation:

© ddp images

Musik

Phoenix mit R. Kelly auf der Bühne

Auch der zweite Tag des legendären Coachella-Festivals brachte Gigs über Gigs, coole Klänge und gute Laune.So betrat R&B-Sänger R. Kelly (46) die Bühne, als die grammyprämierte französische Indie-Rockband gerade mitten in der Peformance des Songs "1901" war, wie das Musikportal "NME.

-Rockband gerade mitten in der Peformance des Songs "1901" war, wie das Musikportal "NME.com" meldet. Das aber nicht etwa um die spektakuläre Darbietung zu unterbrechen, sondern um mit seinem Song "Ignition" in der Remix-Version einzustimmen und somit eine coole Song-Kombi zu präsentieren.

Der eigentlich unangekündigte Gast des Abends war Solange, die jüngere Schwester von Beyonce Knowles, die sich gesanglich schwer ins Zeug legte. Die Rocker von The Postal Service waren zu einem kleinen Späßchen aufgelegt. "Wie geht's Coachella, wir sind eine imaginäre Band, die The Postal Service heißt", leitete Mitglied Ben Gibbard die Performance der Band ein. Die Jungs widmeten ihren Auftritt der Band Violents Femmes, die ihre erste Show vor sechs Jahren ebenfalls auf derselben Bühne hinlegten.

Außerdem sorgten noch Franz Ferdinand, The Make-Up, New Order, Spritualized, Bat for Lashes und Savages für die rockige Athmosphäre am gestrigen Coachella-Samstag. Am dritten Tag, dem heutigen Sonntag werden Nick Cave and the Bad Seeds, Vampire Weekend und James Blake auf den kalifornischen Bühnen live performen.

(lp/spot)