Navigation:
Der britische Sänger, Songwriter und Produzent Phil Collins hat Verständnis für Leute, die seine Songs inzwischen über haben.

Der britische Sänger, Songwriter und Produzent Phil Collins hat Verständnis für Leute, die seine Songs inzwischen über haben. © Bernd Weißbrod

Musik

Phil Collins über den Overkill seiner Songs

Der britische Popmusiker Phil Collins ("In the Air Tonight") hat Verständnis dafür, wenn Leute seine Lieder nicht mehr hören können. Das liege daran, dass sie ständig im Radio liefen, sagte der 64-Jährige dem Magazin "Playboy".

Berlin. "Da beginnen die Leute irgendwann, dich zu hassen, weil sie die Songs schlichtweg über haben." Schlimmer für ihn sei, wenn die Leute nichts anderes von ihm kennen. "Sie glauben, es wären deine einzigen Songs." Aus Kritik von Kollegen - etwa von David Bowie oder Noel Gallagher - macht sich der Sänger auch nicht allzu viel. "Egal, was Bowie über mich gesagt hat: Allein, dass er weiß, wer ich bin, gibt mir einen Kick."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages