Navigation:
Nach langer TV-Pause ist Peter Weck im «Tatort» zu sehen.

Nach langer TV-Pause ist Peter Weck im «Tatort» zu sehen. © Tobias Hase

Medien

Peter Weck kritisiert Fernsehbranche

Der Schauspieler Peter Weck (84) kritisiert das deutsche Fernsehen. "Das Niveau ist erschütternd", sagte er der "Stuttgarter Zeitung" (Samstag). Es habe sich teilweise ein erschreckender Dilettantismus eingeschlichen.

Stuttgart. n. "Im Fernsehen tummeln sich so viele Einsteiger, die nicht mal den Beruf beherrschen. Heute kommt man ja schon vor die Kamera, ohne je eine Schauspielschule von außen gesehen zu haben." Das Publikum sei jedoch unschuldig: "Das Fernsehen entspricht meiner Ansicht nach nicht den Vorlieben der Zuschauer, sondern dem schlechten Geschmack der Redakteure."

Peter Weck ("Ich heirate eine Familie") ist nach langer Fernsehpause am Sonntag (31.8.) im Ersten im Wiener "Tatort" zu sehen.

dpa