Navigation:

© spot-on

Werbung

Penelope Cruz ziert Campari-Kalender

Nun ist der Star des diesjährigen Campari-Kalenders raus: Oscar-Preisträgerin und Fashion-Ikone Penelope Cruz wurde unter dem Motto "Kiss Superstition Goodbye!" von dem berühmten Modefotografen Kristian Schuller abgelichtet.

London. Der holte das beste aus dem Hollywood-Star heraus und inszenierte die 38-Jährige in faszinierenden und mystischen Szenen.

Cruz posiert für Campari unter anderem mit schwarzen Katzen und zerbrochenen Spiegeln, unter Leitern und auf aufgerissenem Asphalt. Passend zur Farbe des Kult-Aperitifs trägt Cruz prächtige Kleider, Schuhe und Schmuck in rot - selbstverständlich von den edelsten Designern wie Ferragamo oder Chopard.

Es ist die mittlerweile 14. Auflage des Campari-Kalenders und alle Bilder darin stammen von dem international gefeierten Modefotografen mit dem Blick fürs Surreale, Kristian Schuller. "Der Campari Kalender steht für stilistisch hochwertige und äußerst kreative Fotos. Das war mein Maßstab, und es war mir eine Freude, ihn mit meinen kraftvollen und magischen Bildern umzusetzen. Unser Ziel für dieses Jahr bestand darin, die Grenzen der Kreativität noch weiter auszuloten und die Themen der zwölf Kalenderblätter charismatisch und mystisch umzusetzen", wird Schuller von Campari Deutschland GmbH zitiert.

Das Feiern der magischen Zahl 13

Penelope selbst findet auch nur Lobesworte für den Kalender: "Ich hatte wirklich Spaß beim Shooting! Das Thema 'Aberglaube' fand ich faszinierend und stimulierend." Die Aktrice tritt damit in die Fußstapfen anderer Kolleginnen wie Salma Hayek, Eva Mendes und Jessica Alba, die in den vergangenen Jahren für Campari Modell standen.

Der Campari Kalender 2013 soll laut Bob Kunze-Ceowitz, dem CEO der Gruppo Campari, "die magische Kraft der Zahl 13" zelebrieren. Der Kalender wird nicht verkauft, sondern wie immer lediglich an spezielle Campari-Freunde weltweit verteilt. spot-on