Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Paul McCartney wünscht sich ein Oasis-Revival
Menschen Boulevard Paul McCartney wünscht sich ein Oasis-Revival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 14.05.2015
Paul McCartney meldet sich in Sachen Oasis zu Wort. Quelle: Facundo Arrizabalaga
Anzeige
London

 Der Ex-Beatle legte den Streithähnen nahe, sich endlich zusammenzuraufen - und wieder gemeinsam Musik zu machen.

"Mein Rat an die beiden? Setzt euch zusammen und schreibt gute Musik", ist auf McCartneys Homepage zu lesen. Dieser Streit sei eine Schande, da die beiden so gut zusammen seien. Ob McCartney mit diesem Ratschlag die verhärteten Fronten klären kann, ist fraglich. Erst im März hatte Noel eine Oasis-Reunion in einem Interview des Magazins "Playboy" in weite Ferne gerückt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die italienische Mode-Ikone Donatella Versace (60) ist eher für ihr exzentrisches Aussehen bekannt als für ihre Liebe zum Hochadel. Doch in London outete sie sich jetzt als Fan der britischen Royals und sagte, Prinz Harry (30) hätte sie bei der London Fashion Week im Herbst gern als Model dabei.

14.05.2015

Der Schlagersänger Roberto Blanco (77) hat einen neuen Job: Er ist Juror der Handtaschen-Weitwurf-WM. Das teilte der Veranstalter am Donnerstag in Bottrop mit. Die Jury beurteilt neben der Weite, die technische Ausführung und die Choreographie des Wurfs.

14.05.2015

Nach zehn Jahren Streit mit der Zeitung "Guardian" hat die britische Regierung Briefe von Prinz Charles veröffentlicht - und damit eine Debatte über Einflussnahme des Thronfolgers ausgelöst.

14.05.2015
Anzeige