Navigation:
Musik

Paul McCartney ist und bleibt der reichste Musiker Großbritanniens

Wie jedes Jahr veröffentlicht die Sunday Times auch 2013 wieder die Liste der reichsten Musiker Großbritanniens und Irlands. Die Spitzenposition sicherte sich wie schon im Jahr zuvor Ex-Beatle Sir Paul McCartney und seine Frau Nancy Shevell mit einem Vermögen von rund 800 Millionen Euro.

Knapp dahinter landet Musical-König Andrew Lloyd Weber mit rund 70.000 Euro weniger. Der dritte Platz geht an Irland und seinen erfolgsreichsten Export-Schlager U2. Die Kultband um Frontmann Bono kommt auf rund 610 Millionen Euro.

Sir Elton John sichert sich mit einem Vermögen von rund 282 Mio. Euro Platz vier. David und Victoria Beckham und Sir Mick Jagger teilen sich mit rund 235 Mio. Euro auf dem Konto den 5. Platz. Die vollständige Reichen-Liste, die auch andere Berufsgruppen umfasst, wird am 21. April veröffentlicht.

Auch die reichsten Briten unter 30 Jahren hat sich die britische Zeitung wieder vorgenommen. Zum zweiten Mal in Folge führt Sängerin Adele die Liste an. Sie kann sich mit ihren gerade mal 24 Jahren schon über rund 35 Millionen Euro freuen. Fasst halb so viel hat sich die 29-jährige Sängerin Cheryl Cole bisher erspart. Die ehemalige "X-Factor"-Jurorin sichert sich mit rund 16 Millionen Euro Platz 2. Bronze geht an die 28-jährige Leona Lewis, die in den vergangenen drei Jahren rund 14 Millionen Euro einheimsen konnte.

(obr/spot)