Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Paul McCartney ist und bleibt der reichste Musiker Großbritanniens
Menschen Boulevard Paul McCartney ist und bleibt der reichste Musiker Großbritanniens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 11.04.2013
Anzeige

Knapp dahinter landet Musical-König Andrew Lloyd Weber mit rund 70.000 Euro weniger. Der dritte Platz geht an Irland und seinen erfolgsreichsten Export-Schlager U2. Die Kultband um Frontmann Bono kommt auf rund 610 Millionen Euro.

Sir Elton John sichert sich mit einem Vermögen von rund 282 Mio. Euro Platz vier. David und Victoria Beckham und Sir Mick Jagger teilen sich mit rund 235 Mio. Euro auf dem Konto den 5. Platz. Die vollständige Reichen-Liste, die auch andere Berufsgruppen umfasst, wird am 21. April veröffentlicht.

Auch die reichsten Briten unter 30 Jahren hat sich die britische Zeitung wieder vorgenommen. Zum zweiten Mal in Folge führt Sängerin Adele die Liste an. Sie kann sich mit ihren gerade mal 24 Jahren schon über rund 35 Millionen Euro freuen. Fasst halb so viel hat sich die 29-jährige Sängerin Cheryl Cole bisher erspart. Die ehemalige "X-Factor"-Jurorin sichert sich mit rund 16 Millionen Euro Platz 2. Bronze geht an die 28-jährige Leona Lewis, die in den vergangenen drei Jahren rund 14 Millionen Euro einheimsen konnte.

(obr/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Sängerin Katy Perry (28) will sich von ihrer Villa in den Hollywood Hills in Los Angeles trennen. Für knapp sieben Millionen Dollar (5,3 Millionen Euro) solle das luxuriöse Eigenheim mit sieben Schlafzimmern und elf Bädern den Besitzer wechseln, berichteten US-Medien.

11.04.2013

Im Jahr 2077 ist die Erde bloß noch ein radioaktiv verseuchter Trümmerhaufen. Nachdem außerirdische Plünderer den Mond zerstört hatten, geriet das Klima völlig aus den Fugen.

11.04.2013

In Europa war der Ex-Profifußballer George (Gerard Butler) ein Star, hat aber auch viel Mist gebaut. In den USA gilt sein Ruhm nichts. Dennoch zieht der Schotte in ein Städtchen in Virginia, um seiner geliebten Ex-Frau Stacie (Jessica Biel) und seinem kleinen Sohn Lewis (Noah Lomax) nahe zu sein.

11.04.2013
Anzeige