Navigation:

© Richard Shotwell/Invision/AP

People

Paris Jackson wieder mit Mutter vereint

Das ist doch mal eine Überraschung: Paris Jackson (15), die Tochter des verstorbenen "King of Pop" Michael Jackson, soll im Geheimen wieder Kontakt zu ihrer leiblichen Mutter Debbie Rowe aufgenommen haben.

"Die beiden verbringen seit einer Weile viel Zeit miteinander. Sie haben mittlerweile eine richtig enge Bindung", wird ein Insider vom US-Klatschportal "TMZ" zitiert. Ihren 15. Geburtstag am Mittwoch habe Paris auch zum Großteil mit der Mama verbracht, die einst mit Michael Jackson verheiratet war und auch die Mutter von Jackos Sohn Prince (16) ist.

Als Paris gerade erst drei Jahre alt wurde, hat Debbie Rowe ihre elterlichen Rechte komplett an den legendären Popstar abgetreten, wie mehrere US-Medien damals übereinstimmend berichteten. Seit der Scheidung von Jackson und Rowe im Jahr 1999 soll sie keinen Kontakt mehr zu den Kindern gehabt haben. Umso überraschender scheint nun, dass nach so vielen Jahren wieder eine Beziehung zwischen Rowe und Paris entstehen soll. Rowe soll die Treffen geheim gehalten haben, um nicht in den Verdacht zu geraten, sie wolle nur die Aufmerksamkeit der Medien, wie "TMZ" weiter ausführt.

(lp/spot)