Navigation:

© Al Powers/Invision/AP

People

Owen Wilson: "Lieber Google als Hollywood"

Hollywood-Star Owen Wilson (44) wünscht sich von seinem Sohn, dass er lieber bei "Google, anfängt, denn in die Fußstapfen des Vaters zu treten". "Ich würde es vorziehen, wenn mein Sohn einen guten Job bei 'Google' annimmt und nicht versucht, in der Schauspielerei Fuß zu fassen", betont der Komiker im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Wilson, der im Dezember 2011 Sohn Robert begrüßte, spielt in dem Streifen "The Internship" zusammen mit Vince Vaughn einen alternden Verkäufer, der sich um ein Praktikum bei Google bewirbt, um seiner Karriere einen zweiten Anlauf zu verschaffen.

In der Komödie geht natürlich so einiges schief, und Wilson muss schnell begreifen, dass die Entwicklung der Technologie seinen Wissensstand bei weitem übertrifft. Ein Umstand, den der Hollywood-Star durchaus auch im echten Leben nachvollziehen kann. "Ich bin kein Tekkie, war es noch nie. Aber ich finde es faszinierend, wie das Internet unser aller Leben für immer verändert hat", sagt der Schauspieler zu spot on news.

Er selbst sei allerdings bis heute "noch immer kein Sklave des iPhone" und ziehe es auch weiterhin vor, "beim Abendessen meinem Gegenüber in die Augen zu schauen, statt ständig auf dem Telefon zu checken, wer schon wieder eine neue E-Mail geschickt hat", rundet Wilson das Thema ab.

(sie/spot)