Navigation:

© SpotOn

Kino

Oscar-Preisträger Hoffman will nicht erwachsen werden

Bisher kannte man Dustin Hoffman (75) als brillanten Schauspieler vor der Kamera. Im Januar kommt nun sein Regie-Debüt "Quartet" in die Kinos. Darin geht es um die Freude am Älter werden, die der Oscar-Preisträger offenbar selbst verspürt.

Auch, wenn er eigentlich kein Erwachsener im klassischen Sinne sein möchte, wie er im Interview mit der "Bild" verrät: "Ich will nicht erwachsen werden. Ich will reif werden! Erwachsene sind die mit Krawatte und Anzug und diesem Mist..."

Von seinen jahrelangen Depressionen ist Hoffman nichts mehr anzumerken, obwohl er rückblickend zugibt: "Ja, ich hatte schwere Depressionen - und das ist ein großer Schmerz." Mittlerweile beschäftigt er sich aber lieber wieder mit den schönen Dingen des Lebens. An Sex denke er zum Beispiel öfter als an den Tod. "Ab einem bestimmten Zeitpunkt wird er irrelevant. Und Sex: Man sagt ja, Männer denken alle sieben Sekunden an Sex. Ich wünschte, es wäre nur alle sieben Sekunden..."

SpotOn