Navigation:

© SpotOn

TV

Oliver Pocher wird zum "Kampfschwein"

In der neuen Show "Alle auf den Kleinen" muss Komiker Oliver Pocher gegen Kandidaten antreten, die bis zu 100.000 Euro gewinnen können. Jeder dieser Kandidaten muss größer sein als der nur 173 Zentimeter große Comedian.

"Ich kenne nur zu gut den Satz, dass ich im Fernsehen viel größer aussehe", sagte Pocher im Interview mit RTL. Große Probleme mit seiner Größe habe er jedoch nie gehabt. "Menschen, die etwas kleiner sind wissen wie man sich mit Witz und Humor durchsetzen kann."

Weil die Show - ähnlich wie "Schlag den Raab" oder "Joko und Klaas" - darin besteht, spontan Aufgaben zu bewältigen, halte er sich so "fit wie nie". "Für mich heißt es, trainieren, trainieren und trainieren - und so fit wie nie zu sein. Die neue Show ist ein extremer Ansporn, mich körperlich auf den höchsten Fitnessstand aller Zeiten zu bringen. Ich trainiere wie für einen Boxkampf", sagt Pocher.

Dennoch ist der Comedy-Star zuversichtlich. "Es wird für meine drei Gegner wirklich schwer, mich zu schlagen." Sein Ziel ist ein Kampfgewicht von 69 Kilogramm. Er wolle so fit und schnell wie nie zuvor und "möglichst mit einem Sixpack" auf alle sportlichen Anforderungen vorbereitet sein. Ich verliere einfach nicht gerne", gibt der 34-Jährige zu. "Und es geht auch darum, sich nicht vor Millionen Zuschauern zu blamieren. Und selbst wenn ich verliere, müssen die Menschen sehen, dass ich bis zuletzt gekämpft habe."

SpotOn