Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Obama genießt Sechs-Dollar-Dinner in Hanoi
Menschen Boulevard Obama genießt Sechs-Dollar-Dinner in Hanoi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 24.05.2016
Barack Obama muss nach dem Essen viele Hände schütteln. Foto: Str
Hanoi

"Das Stäbchen-Können des Präsidenten ist bestens", schrieb Bourdain anschließend auf Instagram. Er postete ein Foto der beiden auf niedrigen blauen Plastikstühlen an einem Tisch voll Essen, Obama mit Bierflasche in der Hand. "Das Dinner hat sechs Dollar gekostet. Ich habe die Rechnung bezahlt", twitterte Bourdain später.

Die beiden aßen am Montagabend nach dem offiziellen Besuchsprogramm Obamas im "Bun cha Huong Lien"-Restaurant offenbar unbehelligt inmitten zahlreicher anderer Gäste. Allerdings drehte Bourdains Filmcrew die Szene. Sie soll später in seiner Fernsehshow gezeigt werden. Eine seiner Shows ist auch in Deutschland im Fernsehen zu sehen: "Anthony Bourdain - eine Frage des Geschmacks".

Vor dem Restaurant stand eine Menschentraube mit gezückten Handys, die den Präsidenten bei seiner Abfahrt knipsten. Dort war Obama wieder umringt von Leibwächtern, aber er schüttelte dennoch jede Menge Hände.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sänger Lee Baxter (45) von Caught in the Act liebt einen Mann. Auf Facebook veröffentlichte er am Montag ein Foto von sich und einem Mann, der ihn auf die Stirn küsst. Dazu schrieb er: "Danke für all Eure wunderbaren Nachrichten.

23.05.2016

Der Techno-Künstler Pantha Du Prince veröffentlicht sein neues Album "The Triad", das er auf seiner Tour Anfang Mai in der Hamburger Laeiszhalle vorstellte. Die zehn Stücke knüpfen dabei an sein bisheriges Schaffen an und zeugen doch von wesentlichen Veränderungen.

23.05.2016

Kiss-Bassist und Co-Bandchef Gene Simmons hält nicht viel von Musik-Downloads und Streaming. "Ich liebe Alben, weil du dir die Grafiken anschauen kannst und die Kunst siehst", sagte Simmons (66) der Deutschen Presse-Agentur.

23.05.2016