Navigation:

No-Angels-Gründerinnen: Lucy (links) und Jessy bei einem Besuch in Hannover

Adoption am liebsten

No Angel Lucy will ein Kind

No-Angels-Sängerin Lucy Diakovska würde gern ein Kind adoptieren.

Sie denke sehr liberal, und konservative Werte seien ihr nicht wichtig - „aber die Mutterrolle, auch alleinerziehend, wird für mich immer wichtiger“, sagte die 32-Jährige dem „Hamburger Abendblatt“ vom Mittwoch. Zwar sei eine Schwangerschaft nichts für sie, eine Adoption dagegen schon.

„Die Auflagen dazu könnte ich erfüllen und würde etwas ruhiger leben als zurzeit.“ Einschlägige Erfahrung habe sie zudem bereits gesammelt: Seit drei Jahren sei sie Patentante des Kindes einer Freundin, kenne sich so mit Kindersitzen, Laufställen und Stramplern „super“ aus, sagte die gebürtige Bulgarin.

Sehnsüchtig warte sie nun auf die Geburt der ersten Kinder bei ihrem Bruder und ihrer Band-Kollegin Sandy. „Hurra, wir freuen uns alle total, Tanten zu werden“, sagte Lucy. Wegen des nahenden Geburtstermins beeile sich das Quartett derzeit mit den Studioaufnahmen für das neue Album.

Der Zusammenhalt der No Angels - „wie eine Großfamilie“ - habe ihr auch über die kürzliche Trennung von ihrer Partnerin, der bulgarischen Modedesignerin Dara, hinweggeholfen. Ihre eigene Familie sei ihr ebenfalls „sehr wichtig“, so die Sängerin mit den rotbraunen Korkenzieherlocken. Sie überlege sogar, nächstes Jahr von Berlin wieder nach Bulgarien zu ziehen.