Navigation:
Szene

New Yorker Wassertanks werden für guten Zweck zur Kunst

Sie gehören zur New Yorker Skyline wie das Empire State Building oder die Brooklyn Bridge: hölzerne Wassertanks. Tausende stehen auf den Dächern der Metropole und speichern Wasser zum Beispiel fürs Duschen, Zähneputzen und Kochen.

New York. Für den guten Zweck werden einige der an sich schon sehr fotogenen Tanks jetzt aber auch noch zur Kunst. Um auf Wasser-Knappheit in der Welt hinzuweisen, haben Künstler wie Jeff Koons, Ed Ruscha und Terry Richardson im Rahmen des "The Water Tank Projects" einige der hölzernen Tonnen umgestaltet. In den kommenden Wochen sollen sie nach und nach enthüllt werden - wo genau, das kündigen die Veranstalter kurzfristig auf ihrer Webseite an. (http://thewatertankproject.com)

dpa