Navigation:
Digital

Neue Xbox: Alte Spiele inkompatibel?

Für alle eingefleischten Xbox 360-Zocker dürfte das eine bittere Botschaft sein: Wie der Nachrichtendienst Bloomberg unter Berufung auf Insider berichtet, soll die neue Xbox 720 mit x86-Prozessoren von AMD laufen.

Wenn an diesem Gerücht um den Abschied von der bisherigen IBM PowerPC-Architektur etwas dran ist, wäre es das Ende der alten Spiele-Discs, weil die mit der neuen Konsole nicht kompatibel sind.

Dass man auch mit solch herben Nachteilen umgehen kann, hat der Konkurrent Sony vorgemacht: In die ebenfalls auf die AMD-Chips umgerüstete Playstation 4 können zwar keine alten Discs mehr eingeschoben werden, aber der japanische Konzernriese will die Games über das Internet spielbar machen. Sony hatte am 20. Februar seinen Deal mit dem kleinen, aber zähen Intel-Konkurrenten AMD amtlich gemacht und eine Präsentation der PS4 für Mai angekündigt.

Sollte Microsoft wirklich das Gleiche für seine dritte Konsolengeneration vorhaben, würde das in der unter Druck geratenen Computerspiele-Industrie für den nötigen Aufwind sorgen: Wenn die beiden Anbieter dieselbe Plattform nutzen, muss weniger Entwicklungsarbeit doppelt geleistet werden und die Games können günstiger angeboten werden.

(mpr/spot)