Navigation:

© SpotOn

People

Neubauer: Umbruch mit einer neuen Liebe

Alles in allem betrachtet hat Christine Neubauer keinen einfachen Weg gewählt, als die Quoten- und Happyend-Garantin im deutschen TV Anfang 2011 ihre Trennung von Ehemann Lambert Dinzinger bekannt gegeben hatte.

Wie hart es sein muss, zeigt der häufigste Erstkommentar "Das ist ihr Neuer?". Ja, José Campos ist ihr Neuer, und spätestens seit Samstag mit allem, was bei einer Schauspielerin dazu gehört. Da nämlich präsentierte die Münchnerin "ihre große Liebe" auf dem roten Teppich beim Deutschen Filmball in der bayerischen Landeshauptstadt.

Auch hier raunte es ungläubig "Das ist ihr Neuer?". Nur allzu deutlich wird der optische Gegensatz zum blonden, großgewachsenen Ex-Ehemann, dem Münchner Sportjournalisten Lambert Dinzinger (56). Von ihm, ihrer Jugendliebe, trennte sich die 50-Jährige nach mehr als 20 Ehejahren für den zehn Jahre jüngeren, chilenischen Fotografen (46). Kennengelernt hatten sich die beiden 2008 auf einer Party am Rande von Dreharbeiten zum Thriller "Heiße Spur" in Chile. "Ich habe sie gesehen, und es hat mir die Füße weggezogen", erzählte der leidenschaftliche Campos "Gala.de" vom ersten Treffen.

Wie stark die Anziehungskraft zwischen Model und Fotograf war, zeigt sich auf den damals entstandenen Fotos in Neubauers Buch "Das Leben ist Jo-Jo".

"Ich spürte, dass diese wunderschöne Frau, die vor der Kamera so eine unglaubliche Präsenz und Kraft ausstrahlt, in ihrem Privatleben von Traurigkeit und Leere umgeben war", beschreibt Campos den ersten Eindruck, den er von Neubauer hatte. Während er offenbar sofort hin und weg war, empfand sie es lediglich als ein "nettes Gespräch unter Kollegen", wie sie "Bunte" sagte. Nach Ende der Dreharbeiten funkte es dann aber doch.

Wie der Naturbursche - "Ich bin glücklich in der Natur, am Wasser, auf einem Berg" - das geschafft hat? Campos habe eine Übernachtung in einer Oase mit Thermalquellen in der Wüste organisiert, beschreibt Neubauer den rückblickend alles entscheidenden Abend. "Es war eine total romantische Nacht, die unser beider Leben für immer verändert hat", so der deutsche TV-Star. Da beide anderweitig vergeben waren, dauerte es allerdings noch ein Weilchen, bis aus Anziehung Liebe wurde. Ein Jahr und viele Telefonate später flog Campos nach Berlin. "Als ich ankam, erschlug mich fast die Angst, wir könnten einander nicht mehr gefallen", erzählte er. Doch alles passte. Heute schwärmt Campos: "Sie ist das Glück meines Lebens."

Neubauer hat sich nicht nur in der Liebe neu erfunden, aus dem einstigen freundlichen Vollweib ist eine zierliche, ernste Person geworden, die auch im Interview mit spot on news betonte, dass das Abnehmen nicht das Problem war, sondern das Gewichthalten. In ihrem Buch beschreibt sie den Wendepunkt zu ihrem neuen Leben so: "Ich musste mein komplettes Leben in neue Bahnen lenken. Heute habe ich einen zweiten Wohnsitz in Spanien, drehe aber dennoch viel in Deutschland, habe einen chilenischen Mann an meiner Seite, bin geschieden und dankbar für alles. Auch für die tränenreiche Zeit des Umbruchs", so Neubauer.

Mit ihrer mutigen, Anti-Image-Entscheidung fordert Christine Neubauer ihre Fans heraus. Denn vor allem die zeigten sich bisher einigermaßen überrascht, von der oberflächlich betrachtet so gar nicht zu ihren Filmrollen passende Wahl ihrer TV-Heldin. Sieht man aber genauer hin, muss auch der größte Kritiker zugeben, dass Neubauer gerade genau das lebt, was sie so oft in ihren Filmen gespielt hat: Eine Frau, die sich für die Liebe entscheidet - und wer könnte da schon widerstehen.

SpotOn