Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Naidoo bekräftigt Thesen über "unfreies Deutschland"
Menschen Boulevard Naidoo bekräftigt Thesen über "unfreies Deutschland"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 11.03.2015
Xavier Naidoo bereut nichts. Quelle: Jörg Carstensen
Anzeige
Mannheim

Es gebe geheime Vereinbarungen zwischen den USA und der Bundesregierung, wonach die Amerikaner Deutschland überwachen dürften, behauptete der gebürtige Mannheimer im Magazin "Stern": "Deutschland ist insoweit kein souveränes Land. Wir sind nicht frei."

Naidoo hatte Anfang Oktober 2014 in Berlin bei einer Demonstration der sogenannten Reichsbürger gesprochen. Diese erkennen Deutschland nicht als Staat an. Bereits zuvor hatte der Sänger geäußert, er halte Deutschland für kein freies Land.

Zu dem Vorwurf, rechtspopulistisch zu sein, sagte Naidoo dem Magazin: "Mein Image war eh schon immer etwas verdreht. Man bezeichnete mich als homophob, als esoterischen Spinner und als religiösen Fanatiker. All das bin ich genauso wenig wie rechtspopulistisch." Seinen Auftritt vor den "Reichsbürgern" bereue er nicht. "Man kann es mir doch nicht verübeln, mich zu informieren."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spaniens früherer König Juan Carlos muss sich nicht der Vaterschaftsklage einer Belgierin stellen. Der oberste Gerichtshof in Madrid wies am Mittwoch die Klage der 48-jährigen Ingrid Sartiau gegen den 77 Jahre alten Ex-Monarchen zurück.

11.03.2015

Auf Nummer sicher ist der Stardesigner Nicolas Ghesquière in seiner dritten Schau für Louis Vuitton in Paris gegangen. Er zeigte für die Herbst/Wintersaison 2015/16 am Mittwoch tragbare, tadellos geschnittene Looks.

11.03.2015

Popstar Madonna schließt eine weitere Ehe nicht grundsätzlich aus. "Sag niemals nie", sagte die 56-Jährige dem britischen Boulevardblatt "Sun" auf die Frage, ob sie wieder heiraten würde.

11.03.2015
Anzeige