Navigation:

© dpa

Boulevard

Nadja Tiller: Erinnerung an Mann schwindet

Für die Schauspielerin Nadja Tiller verblasst die Erinnerung an ihren Ehemann immer mehr.

Berlin. "Walter rückt immer weiter weg. Man fragte mich früher oft, ob er mir fehlt. Ich erwiderte: "Nicht täglich."", sagte Tiller im Interview der "Bild am Sonntag" über ihren vor fünf Jahren verstorbenen Ehemann Walter Giller. "Seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass Walter immer mehr verschwindet. Es ist ein eigenartiges Gefühl. Aber er geht einfach weiter weg." Es berühre sie nicht wirklich. "Irgendwo ist er ja für mich da. Aber eben jetzt weiter weg." G

iller war 84 Jahre alt geworden, Nadja Tiller feiert am Donnerstag (16. März) ihren 88. Geburtstag. Die beiden waren rund 55 Jahre lang verheiratet. Über das Geheimnis einer langen Ehe sagt Tiller: "Mein Rezept für eine glückliche Ehe ist, dem Partner in jeder Weise Freiheit zu lassen. Wenn Walter keine andere Frau gut gefunden hätte, wäre ich verwundert gewesen. Es ist doch ganz normal, jemanden anderen nett zu finden. Oder auch nett und ein bisschen mehr."